Kinder müssen schwimmen lernen

Karin Bräunlich im Gespräch

Wasserratten marsch!

FLIPPER SWIMSAFE-Sicher Schwimmen Lernen

swimsports.ch

weitere Presseberichte

FLIPPER SwimSafe Presse und Infos

Karin Bräunlich im Gespräch


BSV-Welle: Frau Bräunlich, die Fa. ProSwim GmbH, deren Geschäftsführerin Sie sind, ist seit einem Jahr Partner des Bayerischen Schwimmverbandes. In Ihrem Sortiment bieten Sie Einsteigerprodukte zur Wassergewöhnung für Babys und zum Schwimmen lernen für Kinder, aber auch für Erwachsene an. Welches sind ihre hauptsächlichen Produkte?

Karin Bräunlich: In unserem Sortiment führen wir drei Hauptprodukte: Die Flipper SwimSafe Schwimmhilfen sind das ideale Einsteigerprodukt ab sechs Monaten zur Wassergewöhnung, mit unzerbrechlichen PE-Schaumkern und der flexibel aufblasbaren Luftkammer.

Die Flipper SwimSafe Schwimmkissen aus 100% Baumwollstoff sind wegen der flexiblen Auftriebsmöglichkeit bestens zum Schwimmen lernen geeignet .

Mit den Baby Flossen ab Größe 22 aus hautfreundlichen, anschmiegsamen Naturkautschuk können die kleinsten Anfänger am einfachsten den Wechselbeinschlag erlangen.

BSV-Welle: Viele Produkte, die in Ostasien hergestellt werden, sind im Handel und bei den Käufern in Verruf geraten, weil sie gesundheitsgefährdende Stoffe enthielten. Wie verhält es sich mit den Produkten von ProSwim? Wo werden sie hergestellt?

Karin Bräunlich: Wir verwenden schon seit Jahren für unsere Schwimmhilfen, die in China hergestellt werden, phtalatfreie Folie, entsprechend den neuesten EU-Richtlinien. Unsere Schwimmkissen werden in Deutschland und auch das speziell gewebte Material hierfür wird ausschließlich in Deutschland gefertigt.
Beide Produkte wurden auch durch den deutschen TÜV geprüft und tragen das TÜV-Zeichen.

BSV-Welle: In Ihrer Produktpalette bieten Sie u.a. "Flipper SwimSafe Schwimmkissen" an. Was ist das Besondere an dieser Art von Schwimmkissen?

Karin Bräunlich: Zu allererst steht natürlich die Sicherheit der Kinder an oberster Stelle. Augrund des Auftriebs der beiden Luftkammern kann sich das Kind in der für das Schwimmen richtigen Lage ideal aufs Wasser legen- egal ob in Bauch- oder Rückenlage. Das dient der Sicherheit besonders ängstlicher Kinder. So können dann auch die weiteren Lernschritte, wie Arm- und Beinbewegung in der richtigen Wasserlage umgesetzt werden. Mit zunehmender SIcherheit kann im Verlauf des Schwimmkurses nach und nach die Luft aus den Kissen geprest werden, sodass das Kind am Schluss quasi mit luftleeren Kissen alleine schwimmt.

BSV-Welle: Wie funktionieren diese Kissen in der Praxis?

Karin Bräunlich: Diese Schwimmkissen basieren auf einem über 30 Jahre alten Prinzip: Dieses Naturprodukt (Baumwolle) besteht aus zwei Luftkammern, die mit einem Gummizug miteinander verbunden sind und dadurch am Körper des Kindes bzw. des Erwachsenen gehalten werden. Wir haben in Zusammenarbeit mit der FLIPPER Schwimmschule das alte ziemlich umständliche Prinzip weiterentwickelt und seit fast vier Jahren gibt es die Flipper SwimSafe Schwimmkissen mit TÜV-Siegel auf dem europäischen Markt.

BSV-Welle: Welche Ihrer Sortimentsprodukte sind Ihrer Meinung nach noch zu empfehlen? Für welche Altersgruppen sind sie besonders geeignet?

Karin Bräunlich: Wir haben noch weitere Produkte in unserem Sortiment, die den Unterricht hilfreich unterstützen z.B. Nudeln, Schwimmbretter, Lochfloß und Schwimmbrillen.

BSV-Welle: Frau Bräunlich, herzlichen Dank für das Gespräch.



Das Interview führte Eginhard Riedel